Übersicht der Artikel in den MAZ Lokalausgaben anzeigen

Artikel vom 07.03.2008

Bei den Vorderladern klemmt es noch - lärm

Ort stimmt Schießen nur bedingt zu

Am 14. Juni soll zum 12. Mal die vom Beelitzer Carnaval-Club organisierte Vorderladerkanonenmeisterschaft stattfinden. Mit 20 Kanonen und zwei Mörsern sollen Teilnehmer aus ganz Deutschland anreisen. Unter Kennern gilt es als das schönste Fest dieser Art im Lande. Doch noch ist der Austragungsort ungeklärt.

Bisher fanden die Wettbewerbe auf dem Lehniner Truppenübungsplatz statt. Doch die Bundeswehr hat mit Hinweis auf Anwohnerbeschwerden aus der Umgebung die Genehmigung für das Wettschießen verweigert. Jedoch ließ sie ein Hintertürchen offen. Falls das Amt Brück keine Einwände erhebt, werde die Genehmigung erteilt.

Mit der Bitte um Unterstützung hat sich daher der Beelitzer Bürgermeister Thomas Wardin an die Brücker Kollegen gewandt. Da es im Amt Brück nur Beschwerden aus Borkwalde gab, wurde das Anliegen dem Borkwalder Gemeinderat vorgestellt.

Bürgermeister Marko Wilde fand es „beachtlich“, dass er gefragt wird. In den Vorjahren habe das niemand getan. Abgeordneter Klaus Mohwinckel macht ohnehin einen Unterschied zwischen „normalem Bundeswehrschießen“ und – wie er sagt – „kulturell sinnvollem Schießen“. Die Gemeindevertretung jedenfalls zeigte Verständnis für das Beelitzer Ansinnen, allerdings gab es auch Bedenken. Schließlich findet das Schießen an einem Samstag statt.

Die Borkwalder lenkten am Ende ein. Wenn sie den Lärm billigen, wollen sie wenigstens einen kleinen Ausgleich, zum Beispiel einen Umzug durch den Ort. Dies ließen sie die Beelitzer wissen und warten nun auf Antwort.

Übersicht der Artikel in den MAZ Lokalausgaben anzeigen

 
medien/maz-lokale/20080307.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki