Übersicht der MAZ-Artikel anzeigen

Artikel vom 22.11.2007

Planebruch kommt ohne Kredite aus

Mit ausgeglichenem Haushalt Investitionen für 2008 beschlossen

„Wir sind stolz, dass auch im nächsten Jahr keine Kreditaufnahme notwendig sein wird. Unser Haushalt ist ausgeglichen.“ Das verkündete Ulf Dingelstaedt, der Bürgermeister von Planebruch, in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung in Damelang.

Der dort für das Jahr 2008 beschlossene Gesamthaushalt hat ein Volumen von mehr als einer Million Euro. Somit werden pro Einwohner der Gemeinde knapp 1000 Euro aufgewendet. In Planebruch leben derzeit 1146 Menschen, unwesentlich weniger als noch zur Jahrtausendwende, als 1180 Einwohner gezählt worden waren.

Mit der Zustimmung zum Haushalt sprachen sich die Abgeordneten dafür aus, den Kindergarten in Cammer zu belassen. Weil dort von den 38 Plätzen nur 24 belegt sind, war eine Anpassung der Stellen nötig. Damit wurde eine Einsparung von 7800 Euro erzielt.

Mit dem Haushalt gesichert wurde zudem der Bestand der Jugendklubs in den Ortsteilen. Den größten Posten im Haushalt nimmt mit 135 000 Euro der Bau des Gemeindehauses in Freienthal ein. Hier hofft Ulf Dingelstaedt, dass das Vorhaben im nächsten Jahr fertig gestellt werden kann. Dies wäre ein Jahr früher als geplant.

Für den Betrieb der Mühle in Cammer sind knapp 7000 Euro und für das Pflegekonzept für den Gutspark 2500 Euro in den Finanzplan eingestellt. In Zusammenarbeit mit einer Hochschule sollen Studenten im Park ein Baumkataster erstellen. Auch die Trauerhalle in Damelang findet im Haushalt Berücksichtigung. Dort soll der Fußboden renoviert werden. In die Verbesserung buckeliger Straßen will die Gemeinde 30 000 Euro investieren. Zudem sind Ausgaben für Rentnerfeiern und Dorffeste im Haushalt verankert. Dabei nimmt das Dorfjubiläum in Cammer den größten Posten ein.

Sorgen für die Zukunft bereitet Ulf Dingelstaedt der Blick auf eine mögliche Fusion der Abwasserzweckverbände. „Wir haben gut gewirtschaftet, die vom Land angestrebte Zusammenführung mit dem TAZV Golzow könnte jedoch die zukünftigen Gemeindehaushalte belasten“, fürchtet der Bürgermeister.

Übersicht der MAZ-Artikel anzeigen

 
medien/maz/20071122.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki