Übersicht der MAZ-Artikel anzeigen

Artikel vom 20.12.2007

6000 Euro über dem Mindesangebot

Immobilien wechselten Besitzer

Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten: Während der dreitägigen Immobilienauktion im Rathaus Schöneberg kamen hunderte Objekte in Berlin und Brandenburg unter den Hammer, darunter auch Grundstücke und Häuser im Fläming.

Der Blick in die Ergebnislisten lässt einen gewissen Rückschluss auf den Wert des eigenen Besitzes zu. Unter den 212 Positionen, die am vergangenen Sonnabend zum Aufruf gelangten, befanden sich auch zwei Angebote aus den Waldgemeinden. So wurde ein in Borkheide liegendes Grundstück im Ulmenweg unter der Nummer 195 aufgerufen. Der Katalog pries das Objekt als „ Erholungsgrundstück mit abrissreifen Wochenendhaus“. Grundstücksgröße: 1029 Quadratmeter, davon 781 im Innenbereich. Das Mindestgebot betrug 10000 Euro. Es wurde um 6000 Euro überboten. Ein reines Erholungsgrundstück in der Nachbargemeinde Borkwalde fand dagegen keinen Käufer. Offensichtlich war die Offerte – 12000 Euro für 2500 Quadratmeter – nicht lukrativ genug. Mehrere hundert Interessenten hatten sich im ehemaligen Plenarsaal des Rathauses Schöneberg eingefunden. Schon zwei Wochen zuvor hatte Brecht-Immobilien, eine Tochtergesellschaft der Deutschen Grundstückauktionen AG, 54 Objekte versteigert, darunter ein Einfamilienhaus in Damelang. Das schmucke Häuschen im Ortsteil Teerofen hat für 14000 Euro – 5000 Euro mehr als ursprünglich gefordert – einen neuen Besitzer gefunden.

Die Bürgermeister der Gemeinden wissen zwar um leer stehende Häuser in ihren Orten, werden aber meist erst nach dem Erwerb vom Käufer über die Veränderung informiert. „Wir erfahren nur dann vorab etwas vom beabsichtigten Verkauf, wenn ein Vorkaufsrecht der Gemeinde im Grundbuch eingetragen ist“, so Marco Wilde, Bürgermeister in Borkwalde.

Ein besonderer Wurf gelang dem Immobilienauktionshaus Karhausen, das das ehemalige Gefängnis in Cottbus für über 300000 Euro verkaufte. Die Deutsch Immobilienauktion AG konnte am Wochenende einen Umsatz von 15000000 Euro verbuchen. Offensichtlich glauben immer mehr Grundstücks- und Hausbesitzer, durch einen Auktionsverkauf die Immobilie schneller und gewinnbringender verkaufen zu können.

Übersicht der MAZ-Artikel anzeigen

 
medien/maz/20071220.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki