alle schriftlichen Anfragen anzeigen

Schriftliche Anfrage Nr. 765/2

Anfrage bei Berlin.de nachschlagen

Originaltext:

Schriftliche Anfrage Nr. 765/2 des Bezirksverordneten Koska, Andreas, Fraktion B'90/Die Grünen vom 13.10.2005 fällig am 31.10.2005

Nutzung von Brachen und Baulücken

Ich frage das Bezirksamt:

  1. Sind dem Bezirksamt Initiativen aus Marzahn-Hellersorf und Friedrichshain-Kreuzberg bekannt, Brachen und Freiflächen für eine Zwischennutzung an Anwohnerinitiativen zu vergeben ?
  2. Gibt es in unserem Bezirk geeignete Flächen (falls ja bitte benennen)?
  3. Sind an das Bezirksamt von Anwohnern Wünsche für eine solche Nutzung herangetragen worden ?

Antwort des Bezirksamtes

Sehr geehrte Frau Bezirksverordnetenvorsteherin,

zu der oben genannten Schriftlichen Anfrage nimmt das Bezirksamt wie folgt Stellung:

Zu 1. Ja.

Zu 2. Infrage kommende Flächen müssten sich im Eigentum des Landes Berlin befinden. Soweit sie als Grundstücke des Finanzvermögens durch die Liegenschaftsfonds Berlin GmbH vermarktet werden, derzeit jedoch nicht marktfähig sind, wäre eine Zwischennutzung möglich. Darüber hinaus hat die Senatsverwaltung für Finanzen auf die Möglichkeit hingewiesen, über das Internetportal der Liegenschaftsfondsgesellschaft auch temporär nicht benötigte Grundstücke des Fachvermögens für Zwischennutzung anzubieten.

In der konkreten Situation des Bezirks zeichnen sich die bezirkseigenen Flächen durch eine annähernd 100 %ige Vermietung und Verpachtung aus. Frei werdende Flächen werden auf der bezirklichen Homepage angeboten.

Zu 3. Dem Bezirksamt sind entsprechende Wünsche nicht bekannt.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus-Dieter Gröhler

alle schriftlichen Anfragen anzeigen

 
politik/charwilm/anfragen/schriftliche/765_2.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki