Übersicht der Presse-Erklärungen anzeigen

Pressemitteilung vom 21.04.2006

PE bei gruene-berlin.de nachschlagen

Die 68-er ins Museum - Amerika-Haus erhalten

Das Amerika - Haus sollte ursprünglich ab 2007 nicht mehr von den USA genutzt werden. Jetzt wurde der Mietvertrag bereits zum 30.9.2006 gekündigt.

„Ein Nutzungskonzept muss umgehend entwickelt werden, damit dieses wichtige Baudenkmal und Symbol nicht abgerissen wird, um einem weiteren Supermarkt oder Parkhaus Platz zu machen.“ - sagt der Fraktionsvorsitzender Andreas Koska.

Das Amerika Haus war über Jahrzehnte ein Zentrum der kulturellen Begegnung mit Amerikanern in der City West und ein Ort der Auseinandersetzung während der Studentenbewegung. Dieses Gebäude ist hervorragend geeignet für die kritische Aufarbeitung dieser Bewegung in ihren problematischen Erscheinungsformen ebenso wie mit den fortwirkenden Impulsen für viele Bereiche der Gesellschaft. Insbesondere wären hier Toleranz und friedliche Konfliktlösung als weiterführende zivilgesellschaftliche politische Handlungsmöglichkeiten herauszustellen.

„Die so genannte „68-er Bewegung“ gehört unwiederbringlich zur deutschen Geschichte.

Das Deutsche Historische Museum (DHM) könnte das Haus übernehmen und in einer Dauerausstellung diese Aspekte der Geschichte beleuchten“ - meint Koska.

Im Jahre 2007 jährt sich der Todestag von Benno Ohnesorg zum 40. Male, aus diesem Anlass könnte mit einer Ausstellung zum 2.Juni 1967 und seinen Folgen das Museum eröffnet werden.

In diesem Kontext könnte es auch zu Benennung des Platzes an der Deutschen Oper nach Benno Ohnesorg kommen. Falls die Deutsche Oper sich weiterhin dagegen sperrt, wäre die Umbenennung der Bismarckstraße in Charlottenburg eine weitere Option.

Antrag

Bündnis 90 / Die Grünen
Koska/ Hess

Die 68-er ins Museum - Amerika-Haus erhalten

Das BA wird aufgefordert, dafür Sorge zu tragen, dass nach der angekündigten Aufgabe des Amerika Hauses an diesem Standort eine angemessene kulturelle Nutzung realisiert wird.

Das Gebäude sollte für eine Dauerausstellung zur Geschichte der s.g. 68-Bewegung genutzt werden. Betreiber könnten z.B. das Deutsche Historische Museum, eine Stiftung oder ein gemeinnütziger Verein sein.

Der BVV ist bis zum 30.06.2006 zu berichten

Übersicht der Presse-Erklärungen anzeigen

 
politik/charwilm/pe/20060421.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki