Übersicht der Presse-Erklärungen anzeigen

Pressemitteilung vom 22.06.2006

PE bei gruene-berlin.de nachschlagen

„Wir sind mit dem Fahrrad da“ – fahrradfreundlicher Bezirk

3 Einbahnstrassen wollen die Grünen zum Radfahren in die Gegenrichtung öffnen und den Bezirk noch Radfreundlicher gestalten. „Die Geisenheimer Straße ist eine wichtige und vor allem kürzeste Verbindung auf dem Weg vom Rüdesheimer Platz nach Steglitz. Sie sollte für die RadfahrerInnen in beide Richtungen befahrbar sein. Ähnliches gilt für die Giesebrechtstraße zwischen der Wilmersdorfer Straße und Olivaer Platz. Besonders widersinnig ist das Gebot rund um den Mayerinckplatz zu fahren“ - sagt Andreas Koska, Fraktionsvorsitzender und verkehrspolitischer Sprecher Der Grünen im Bezirk.

Diese Forderungen finden auch die volle Unterstützung des ADFC Berlin.

Mit dem Beginn der warmen Jahreszeit steigt die Zahl der FahrradfahrerInnen auf den Straßen Berlins. Wir fordern deshalb alle motorisierten Verkehrsteilnehmer auf, besonders aufmerksam zu sein. Da das Rad fahren nicht nur gesund ist, sondern auch die Umwelt schont, wollen wir möglichst viele Menschen zum Fahrrad fahren zu bewegen. Die Aktion des ADFC und der AOK „Mit dem Fahrrad zur Arbeit“ ist ein Mosaiksteinchen in die richtige Richtung. Ein weiterer Schritt ist, die Entfernungen möglichst kurz zu halten. Jede 100 m Umweg sind für den einen oder anderen ein Grund den Drahtesel stehen zu lassen.

Deshalb fordern wir das Bezirksamt auf zu prüfen, ob weitere Einbahnstraßen für den Fahrradverkehr in Gegenrichtung zugelassen werden können.

Anträge

Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Koska, Centgraf

Sommerwege- Rad fahren im Bezirk 2006-1

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird gebeten, zu prüfen, ob die Geisenheimer Str. und die Markobrunner Straße für den Fahrradverkehr in Gegenrichtung freigegeben werden können.

Der BVV ist bis zum 31.08.2006 zu berichten

Begründung:

Die Voraussetzung für die Freigabe müssten gegeben sein. Die Geisenheimer Straße verbindet auf dem kürzestem Weg die Gegend um den Rüdesheimer Platz mit dem Walter-Schreiber-Platz .

Sommerwege-Rad fahren im Bezirk 2006-2

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird gebeten zu prüfen ob die Giesebrechtstrasse, die Sybelstrasse und der Mayerinckplatz für das Radfahren in Gegenrichtung freigegeben werden können.

Der BVV ist bis zum 31.08.2006 zu berichten

Begründung:

Die Voraussetzung für die Freigabe müssten gegeben sein. Die Giesebrechtstraße bildet die kürzeste Verbindung zwischen der Wilmersdorfer Straße mit dem Olivaer Platz.

Sommerwege-Rad fahren im Bezirk 2006-3

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird gebeten zu prüfen, ob die Aschaffenburger Straße zum Prager Platz für Fahrradfahrer geöffnet werden kann.

Der BVV ist bis zum 31.08.2006 zu berichten.

Begründung:

Die Aschaffenburger Straße endet als Sackgasse zum Prager Platz. Obwohl praktisch möglich, ist es theoretisch verboten mit dem Fahrrad aus der Aschaffenburger Straße in den Platz einzufahren. Dieses Verbot müsste aufgehoben werden. Zum Beispiel durch die Anbringung eines „Fahrrad frei“ Schildes.


Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Koska/Wieseke/Apeloig

Antrag, beschlossen in der BVV am 15.12.2005

DS-Nr: 1676/2

Mit dem Rad zur Arbeit

Der Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Lokale Agenda 21

empfiehlt der BVV, die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wir gebeten, sich im Jahr 2006 an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ aktiv zu beteiligen.

Der BVV ist bis zum 28.02.2006 zu berichten.

Begründung:

Diese Aktion wird seit mehreren Jahren von der AOK und dem ADFC veranstaltet, dieses Jahr mit Unterstützung der Bundesregierung. Durch die Beteiligung kann das Bezirksamt das Gesundheitsbewusstsein und die Fitness der MitarbeiterInnen stärken. Den TeilnehmerInnen und teilnehmenden Betrieben winken übrigens attraktive Preise.

Übersicht der Presse-Erklärungen anzeigen

 
politik/charwilm/pe/20060622.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki