Übersicht der MAZ-Artikel anzeigen

Artikel vom 16.08.2008

Verkehr: Von Belzig nach Stettin

Die Spatzen pfiffen es schon von den Dächern: Die Kur- und Kreisstadt wird wieder zum Fernverkehrshalt. Das hat der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg auf MAZ-Nachfrage bestätigt.

Der Ausflugszug nach Stettin über Berlin, der normalerweise in Potsdam einsetzt, wird nach Belzig vorgezogen. Der Zug wird über Brück, Borkheide, Ferch-Lienewitz zum Potsdamer Hauptbahnhof verkehren. Damit hat der Fläming wieder eine umsteigefreie Verbindung in die Landeshauptstadt. Vor allem Pendler, die dort arbeiten, dürften sich über die Streckenführung freuen. Bisher mussten sie von Potsdam-Rehbrücke mit der Straßenbahn ins Zentrum fahren. Die Erleichterung ist mit einer 20-minütigen Zeitersparnis verbunden.

Der Verkehrsverbund und die Deutsche Bahn- AG wollen bis Dezember prüfen, ob das Angebot angenommen wird, und dann über eine Fortsetzung entscheiden. Insgesamt ist abzusehen, dass es eine Entspannung für die Regionalexpresslinie 7 bedeuten wird. Geprüft wird auch, ob in den Hauptverkehrszeiten ein zusätzlicher Wagen angehängt werden kann.

Übersicht der MAZ-Artikel anzeigen

 
medien/maz/20080816.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki