Übersicht der Presse-Erklärungen anzeigen

Pressemitteilung vom 08.03.2006

PE bei gruene-berlin.de nachschlagen

Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung entlastet Anwohner

„Durch die Einführung der Parkraumbewirtschaftung würde der Parksuchverkehr deutlich zurückgehen, die Bewohner würden wieder in der Nähe ihres Wohnortes einen Stellplatz finden und die Kunden endlich ein Parkplatz vor dem Geschäft ihrer Wahl finden.

Damit wäre Allen und auch der Umwelt geholfen.“ - so Andreas Koska, Fraktionsvorsitzender und verkehrspolitischer Sprecher der BVV Fraktion.

Am heutigen Nachmittag hat Stadträtin Martina Schmiedhofer das Gutachten zur Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung vorgestellt. Das Gutachten hält eine Ausweitung im Bereich zwischen Kaiserdamm/Bismarckstraße - Ringbahn und Hohenzollerndamm/Berliner Straße, im Anschluss an die bestehenden Zonen für sinnvoll. Aus dem Gutachten ist zu ersehen, dass bis zu 50% der Stellplätze am Tage von im Untersuchungsgebiet Beschäftigten genutzt werden. Dieses Gebiet ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln ausgesprochen gut erschlossen. S-, U- und Regionalbahn sowie viele Buslinien bedienen dieses Gebiet.

Damit würde auch den Wünschen viele Anwohner des westlichen Kurfürstendamm Rechnung getragen.

Im Vorfeld der Veröffentlichung sind in Teilen des Gebietes falsche Informationen verbreitet worden. Um die Anwohner sachlich zu informieren wird die Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen die Anwohner demnächst zu einer Veranstaltung einladen.

Übersicht der Presse-Erklärungen anzeigen

 
politik/charwilm/pe/20060308.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki